Lärmminderung durch Geschwindigkeitsreduzierung!

CDU Weißenthurm freut sich über Maßnahmen auf der Hauptstraße!

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Klagen über die Raserei auf der Hauptstraße und die damit verbundene Lärmbelästigung. Auch in der Bürgerbefragung der CDU aus dem Jahr 2017 fand diese Problematik zahlreich Erwähnung.

Eine pauschale Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit war aus rechtlichen Gründen nicht möglich, jedoch bestand die Möglichkeit zur Geschwindigkeitsreduzierung aus Lärmschutzgründen. Diese Idee griff die CDU Weißenthurm in ihrem Antrag auf. Über einen langen Zeitraum bemühte sich neben der CDU Weißenthurm um Stadtbürgermeister Gerd Heim auch die Verbandsgemeindeverwaltung um eine Umsetzung des Anliegens. Dies führte nun endlich zum Erfolg. Die schalltechnische Untersuchung durch den Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz kam zu dem Ergebnis, dass in Teilbereichen der Hauptstraße die Lärmschwellenwerte überschritten werden. Dem anschließenden Antrag der Verbandsgemeindeverwaltung, die Geschwindigkeit im Bereich der Hauptstraße zwischen Annastraße und Gartenstraße auf 30 km/h zu reduzieren, wurde entsprochen. Die entsprechen Verkehrszeichen wurden zwischenzeitlich angebracht. Die CDU Weißenthurm freut sich, dass die beantragte Maßnahme nun umgesetzt wurde. Neben der Lärmminderung, wird die Hauptstraße damit auch unattraktiver für Pendler bzw. Durchgangsverkehr. Zusätzlich wird so ein besserer Schutz für Fußgänger (zum Beispiel Schulkinder oder Personen die in die Eisdiele oder zum Dönerimbiss möchten) in diesem Bereich gewährleistet.